Begegnung am Morgen – Frauen im Gespräch

Dienstag, 09.01.2018 - 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr

 

Katharina von Bora lädt zu Tisch

Informativ, spritzig, überzeugend, so traten sie auf, Katharina von Bora (Gisela Simoneit), die Ehefrau Martin Luthers, Argula von Grumbach (Renate Schiller), verheiratet mit dem aus fränkischem Adel stammenden Friedrich von Grumbach und Caritas Pirckheimer (Regina Schramm), Äbtissin des Klarissenklosters in Nürnberg. Drei Frauen aus der Reformationszeit im 16. Jahrhundert, die sich vielleicht nie begegnet sind. Aber die Art, wie jede in ihrem Umfeld die Zeit damals durchlebt und sich für den Umbruch der Kirche eingesetzt hat, hätten sie sich bestimmt bestens verstanden. Das wurde deutlich in ihren persönlichen Vorstellungen und der sich anschließenden Begegnung am Tisch von Martin Luthers Ehefrau. Auf angenehm unterhaltsame Weise, humorvoll und doch tiefgründig, haben sie die umwälzenden Themen der Reformation im Gespräch aufleben und gekonnt dabei an manchen Stellen die Gegenwart mit einfließen lassen. Frauen, die zu ihrer Zeit kein Mitspracherecht hatten und doch aufgestanden sind für die Freiheit des christlichen Glaubens.

Ein Morgen, der alle 37 Teilnehmer begeistert hat. 

 

Begegnung am Morgen – diesmal ALLE im Gespräch

Wir laden ein zur nächsten

Begegnung am Morgen -  Frauen im Gespräch

Dienstag, 09. 01. 2018

9:30 Uhr bis 11:30 Uhr

 

Ingrid Bouecke nimmt uns in Bildern, Liedern und Texten mit in das Land, aus dem die Weltgebetstagsordnung für 2018 kommt, Surinam (Südamerika).

Dazu laden wir alle Frauen aus allen Generationen herzlich ein,

besonders auch unsere lateinamerikanischen Schwestern.

 

Es freuen sich auf dich, ganz gleich ob jung oder alt.

Ingrid Bouecke, Gudrun Bursian, Katja Rabold-Knitter